FDP Menden

Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher

Print Friendly, PDF & Email

Interessenbekundungsverfahren für das Bundesprogramm „Fachkräfteoffensive“ gestartet

Nach der KJHA Sitzung am 13.03.2019 wurde allen Mitgliedern eine Mitteilung der Verwaltung vorgelegt zum Thema: „Zwischenbericht zum Monitoring- und Vertretungskonzept zur Vermeidung von personellen Engpässen in Kindertageseinrichtungen.“

Eine wichtige Aussage zu dem Bericht ist, „alle Beteiligten wünschen sich, dass sich an dem grundsätzlichen Problem etwas ändert, verbindlich mehr Personal zum Einsatz kommt und die Finanzierung hierfür gegeben ist.“

Aufgrund der Pressemitteilung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, veröffentlicht am 26.03.2019 können sich Kita-Träger ab sofort für das Bundesprogramm „Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher“ bewerben.

Die Träger von Kindertageseinrichtungen sollten ihr Interesse bekunden, wenn sie am Bundesprogramm „Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher – Nachwuchs gewinnen und Profis binden“ teilnehmen und eine Förderung von 37.440 Euro / Auszubildender oder Auszubildendem erhalten möchten. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat das Onlineverfahren dafür gestartet. Die FDP fordert die Verwaltung auf, sich zeitnah an dem Interessenbekundungsverfahren anzumelden

Monika Adolph, Vorsitzende FDP Menden
20190326_FDP_Fachkräfteoffensive-für-Erzieherinnen-und-Erzieher_swe